Titelverteidiger Heidenheim lässt Mainz keine Chance

10. April 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+
1234567RHE
HDH311310312121
MAI0000010163

Im Topduell des Wochenendes zwischen den Mainz Athletics und dem amtierenden Meister aus Heidenheim setzten die Gäste in der ersten Partie des Doubleheaders klar durch. Am Ende gewannen die Heideköpfe am Mainzer Hartmühlenweg nach sieben Innings deutlich mit 12:1.

Grundlage für den Erfolg der Heideköpfe war eine äußerst starke Leistung von Routinier Mike Bolsenbroek auf dem Mound. Der Niederländer in Diensten der Heidenheimer pitchte fünf Innings und ließ dabei lediglich vier Hits der Hausherren zu. Etwas Zählbares gelang den Athletics jedoch nicht. Sieben Strikeouts komplettierten Bolsenbroeks erfolgreichen Nachmittag der sich damit auch den Win sicherte.

Aber auch am Schlagmal zeigten sich die Heideköpfe sehr gut aufgelegt. Bereits im ersten Inning konnten die Gäste nach einem RBI-Single von Sascha Lutz und einem 2-Run-Double von Shawn Larry die ersten Punkte bejubeln. Und auch im Anschluss punktete der Meister munter weiter. Neben dem bereits erwähnten Shawn Larry, der mit fünf RBI’s, drei Hits und zwei Runs erfolgreichster Heidenheimer Punktesammler, konnte sich Ludwig Glaser mit zwei Hits und zwei RBI’s auszeichnen.

Für den einzigen Run der Athletics sorgte im sechsten Inning mit einem SacFly Peter Johannessen. Das bittere Loss kassierte Tim Stahlmann. Für ihn war die Partie bereits nach drei Innings beendet (4H, 7R, 4ER, 6BB, 1K).

Partie 2 findet am morgigen Sonntag um 13:00 Uhr an gleicher Stelle statt.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren