Tornados gewinnen mit 5:2 in Regensburg am Mittwoch

01. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Mannheim gewann am Mittwoch in Regensburg (Foto: Stefan Müller)

Die Mannheim Tornados revanchierten sich mit einem 5:2-Erfolg am Mittwoch für die 5:15-Niederlage gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg vom Abend zuvor. Mannheim ging früh nach drei Innings mit 4:0 in Führung und verteidigte diese in der Folge ohne ins Straucheln zu geraten. Erst im achten Inning gelang es Regensburg die Anzeigetafel mit zwei Runs zu erreichen, verpasste aber ein erfolgreiches Comeback.

Moritz Höhlein brachte die Tornados mit einem RBI-Single im zweiten Durchgang in Front. Einen Abschnitt später erhöhte Mitch Nilsson mit einem 3-Run-Homerun auf 4:0. Bei dem Spielstand blieb es bis zum achten Inning, als zunächst Mannheim durch einen Bases-Loaded-Walk von Sascha Lutz einen fünften Run erzielte. Im Nachschlag verkürzten die Buchbinder Legionäre durch ein 2-Run-Single von Elias von Garßen auf 2:5. Doch die nächsten vier Regensburger Akteure kassierte Outs am Schlag und die Gastgeber mussten die Niederlage hinnehmen.

Sam Holland überzeugte mit sechs guten Innings. Er ließ nur drei Hits und zwei Walks zu. Sieben Spieler schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Philipp Meyer kassierte die Niederlage auf Seiten Regensburgs. Er gab sieben Hits, vier Runs und zwei Base on Balls in 4 2/3 Innings ab.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren