Tornados zittern sich zum Sieg

13. Juli 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Haar Disciples
2:1
Stuttgart Reds

123456789RHE
STU001000000140
HAA00001001x262

Ein hartes Stück Arbeit war der 4:2-Sieg für die Mannheim Tornados gegen die Bad Homburg Hornets. Nach der 5:9-Niederlage gelang den Gastgebern aber doch die Revanche.

Wieder legte Bad Homburg vor und gingen im ersten Inning durch Elliot Glynn mit 1:0 in Führung. Doch Mannheim ließ sich nicht schockieren und legte mit dem Run von Michael Durham nach. Bis zum fünften Durchgang hielten Pitcher Glynn (8,0 IP, 11 H, 8 K) und die Hornets-Defensive den Mannheimer Angriff im Zaum. Erst ein Double von Jonathan Wagner brachte wieder Bewegung auf die Anzeigetafel und die Tornados gingen bis zum Ende des Durchgangs mit 3:1 in Führung. Die Hornets stachen noch einmal zurück: Benedict Ullrich konnte im sechsten Inning auf 3:2 verkürzen.

Doch auch der Leistung von Jan Stöcklin (6 IP, 7 H, 8 K) und Matthew Kemp (3 IP, 2 H, 3 K) auf dem Mound war es zu verdanken, dass die Gastgeber den knappen Vorsprung verteidigen konnten. Im achten Inning sorgte schließlich Christian Schoupal für den 4:2-Endstand.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren