Torrealba verpasst Perfect Game in Bad Homburg nur knapp

04. Juli 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mainz Athletics
20.06.2019
18:00
Mannheim Tornados

Die Mannheim Tornados ließen den Bad Homburg Hornets auch im zweiten Teil des Gastspiels im Taunus keine Chance und gewannen mit 7:0. Überragender Akteur an diesem Nachmittag der Venezolaner Michael Torrealba, der in neun Innings keinen Hit zuließ. Spiel eins hatten die Tornados bereits mit 11:1 für sich entschieden.

Die minimale Anzahl von 27 Schlagleuten trat gegen Torrealba in die Batters Box. Nur ein Spieler erreichte via Walk die erste Base, Daniel Klein als Leadoff in der unteren Hälfte des neunten Innings. Doch zwei Batter später war die Partie nach einem Double Play beendet. Der ehemalige Minor Leaguer in Diensten der Detroit Tigers verpasste durch das Base on Balls zwar das Perfect Game, freute sich aber dennoch über einen No-Hitter. Elf Strikeouts rundeten den herausragenden Start ab. 70 seiner 103 Pitches waren Strikes.

Bereits als Torrealba im ersten Durchgang den Mound bestieg, hatte er eine 3:0-Führung im Rücken. Den Vorsprung bauten die Gäste konsequent aus und machten so den Doppelsieg perfekt. Mike Durham kam auf zwei RBI. Dominik Höpfner und Ian Vasquez erzielten jeweils zwei Runs. Letzterem gelang ein Home Steal.

Auf der Gegenseite kassierte Natheson Thomas nach fünf Innings, sechs Hits, fünf Runs und sieben Walks die Niederlage. Gary Michael Owens pitchte die letzten vier Spielabschnitte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren