Tübingen gelingt die Revanche

16. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+
03.10.2022
17:39

123456789RHE
102000010462
000101000265

Die Tübingen Hawks gewinnen bei den Mannheim Tornados Spiel zwei der Playdowns mit 4:2. Die erste Partie des Nachmittags hatten die Hausherren noch mit 7:4 für sich entscheiden können.

Die Gäste erwischten dabei einen prima Start. Bereits im ersten Inning konnten sich die Hawks, nach einem RBI-Single von Timo Stolz, über ihren ersten Run freuen. Zwei Durchgänge später erhöhte zunächst William Germaine mit einem Double auf zwei Runs, ehe nach einem Fehler der Tornados im Feldspiel, Germaine selbst den dritten Run erlaufen konnte. Derweil hatte Tübingens Joshua Wyant die Offensive der Tornados gut im Griff. Erst im vierten Inning konnten sich die Hausherren über ihren ersten Run freuen. Allerdings benötigte es hierfür die Unterstützung durch einen Fehler von Tübingens Catcher Robin Schestag.

Im sechsten Inning konnten die Tornados nach einem Opferschlag von Luis Diaz auf einen Run verkürzen, ehe Robin Schestag seinen Fehler von zuvor mit einem RBI-Double im achten Inning wieder gut machte und gleichzeitig für den Endstand sorgte.

Den Win verdiente sich mit einer starken Leistung Tübingens Joshua Wyant. Der US-Amerikaner pitchte, wie bereits in der Vorwoche gegen Regensburg, ein Complete Game (6H, 2R, 1ER, 5K). Den Loss kassierte Mannheims Sebastian Martinez (7IP, 3H, 3R, 2ER, 2BB, 6K).

Veröffentlicht in: Mannheim Tornados, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren