Tübingen Hawks besiegen die Bad Homburg Hornets im Kellerduell

18. July 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
19.08.2022
05:34

123456789RHE
HAA0010530009130
STU1130001107102

Die Tübingen Hawks behielten im Kellerduell der Baseball Bundesliga Süd gegen die Bad Homburg Hornets die Oberhand und konnten vor heimischer Kulisse einen knappen 6:5 Sieg im ersten Spiel des heutigen Doubleheader sichern. In einer spannenden Partie mit einigen Führungswechseln, war für die Zuschauer im Tübinger Ballpark viel Action geboten.

Die Hawks waren es auch, welche den ersten Run der Partie erzielten. Ein RBI Single von Shu Sasaki ermöglichte Allan Attridge das 1:0.

Es dauerte bis zum vierten Inning ehe die Gäste offensiv ein deutliches Ausrufezeichen setzten. Zwei Homeruns, zunächst eine Solo-Homer von Gary Michael Owens, anschließend ein 2-Run-Homer von Daniel Wolfraum-Bonell, brachten die Gäste mit 3:1 in Führung. Im anschließenden fünften Inning gelang es den Bad Homburg Hornets diese Führung noch um zwei weitere Runs auf 5:1 auszubauen.

Sonderlich beeindruckt von dem Rückstand waren die Hawks offensichtlich nicht. Sie drehten in dem unteren Teil des selben Innings durch fünf Runs den Spielstand wieder zu ihren Gunsten. Dabei konnte Attridge, welcher in der Tübinger Offensive u.a. mit zwei Runs und drei RBI in dem Spiel zu überzeugen wusste, mit einem Double seinen Mannschaftkameraden Hannes Stolz, Benjamin Burkhart und Timo Stolz zum 4:5 über die Homeplate schicken.

Anschließend beförderte Clarence Brown zum insgesamt dritten Mal in der Begegnung das Spielgerät aus dem Ballpark und sicherte mit seinem 2-Run-Homer (Run für Attridge) die Führung und auch den Sieg für die Tübingen Hawks, da beide Teams in den verbleibenden Innings keine weiteren Runs zuließen.

Der Tübinger Kyle Waddell, welcher die komplette Spielzeit durchspielte (9 IP, 10 H, 5 R, 4 ER, 4 k, 1 BB), sicherte sich den Sieg im Duell der Pitcher. Mit dem Loss wurde der Bad Homburger Starting Pitcher Daniel Klein belastet (6.1 IP, 7 H, 6 R, 6 ER, 4K, 3 BB).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren