Tübingen Hawks feiern Auswärtssieg im Schwabenduell

04. Juli 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
IT sure Falcons
9:11
Haar Disciples

DIe Tübingen Hawks freuten sich über einen Auswärtssieg in Stuttgart (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

DIe Tübingen Hawks freuten sich über einen Auswärtssieg in Stuttgart (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

123456789RHE
HAA02400030211136
ULM0022100409144

Die Tübingen Hawks konnten im ersten Spiel des heutigen Doppelspieltages bei den Stuttgart Reds mit 8:3 ihren dritten Sieg in dieser Spielzeit feiern. Im Hinblick auf die Playoff Ambitionen der Stuttgarter, bedeutet der Außenseiter-Sieg der Hawks in diesem Schwabenduell einen herben Dämpfer.

Dabei erwischten die Reds im heimischen DB-Baseballpark den besseren Start. Durch ein RBI-Single von Dennis Hudson konnte Xavier Gonzalez den ersten Run der Partie erzielen. Bis zum sechsten Inning kontrollierten die defensiven Reihen beider Teams das Spielgeschehen und ließen keine Runs zu.

Timo Stolz war es dann im sechsten Inning, der nach einem Double von Allan Attridge den Ausgleich für die Gäste erzielte. Dieser Ausgleich war gleichzeitig der Auftakt für eine turbulente Schussphase. Direkt im folgenden Inning konnten Die Tübinger erstmals in Führung gehen. Die Runs zur Tübinger Führung erzielten Harold Castillo (RBI für Jonas Fink) sowie Timo Stolz der mit einem RBI Single seinem Bruder Hannes Stolz den Run über die Homeplate ermöglichte.

Angeführt von Spielertrainer Gavin Ng konnten die Stuttgarter diese Führung im unteren Teil des siebten Inning ausgleichen. Durch ein Double ermöglichte zunächst NG Ruben Kratky den Anschluss ehe er selber nach einem Fehler von Hannes Stolz den Ausgleich markierte.

Die Entscheidung zugunsten der Gäste fiel im achten Inning. Zwei 2-Run-Homer von Clarence Brown sowie Harold Castillo, welche in diesem Spiel die offensiven Leistungsträger waren, sorgten für eine 7:3 Führung die noch durch einen Run von Luca Herber im selben Inning zum 8:3 Endstand ergänzt wurde.

Das Duell der Pitcher konnte der Tübinger Kyle Waddell für sich entscheiden. Er spielte die kompletten neun Inning durch und zeigte eine starke Leistung ( 7 H, 3 R, 2 ER, 1 BB, 11 K). Der Stuttgarter Hagen Rätz, welcher einen „gebrauchten Tag“ erwischte(4 H, 5R, 5 ER, 1 BB, 1 K) wurde mit dem Loss belastet. Er übernahm im achten Inning den Mound vom Stuttgarter Starting Pitcher Marcel Hering (7 IP, 6 H, 3 R, 1 BB, 2K).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren