Ulm chancenlos im ersten Spiel gegen Regensburg

21. April 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Ulm Falcons
1:21
Buchbinder Legionäre

Im ersten Spiel des heutigen Doubleheaders fahren die Buchbinder Legionäre Regensburg einen deutlichen 21:1 Sieg bei den Ulm Falcons ein. Bis zum vierten Inning konnte Ulm die Partie noch offen gestalten. Zwar kassierte die Falcons in den Innings zwei bis vier je einen Run, dennoch war bis zu diesem Zeitpunkt des Spiels noch für Spannung gesorgt. In der Folge war zwar Spannung weniger vorhanden, dafür brannte Regensburg ein offensives Feuerwerk ab.

Sechs Runs im fünften, fünf Runs im sechsten und im abschließenden siebten Inning weitere sieben Punkte sorgten für 21 Regensburger Runs insgesamt. Den Shutout verhinderten die Ulmer, da ihnen im sechsten Durchgang ein Run nach einem Walk durch Neuzugang Joshua Petersen gelang.

In der Offensive der Oberpfälzer, in welcher sich jeder Akteur heute in Szene spielen konnte setzte Janis Muschik mit fünf und Eric Harms mit vier RBI´s die Bestwerte. David Dinski überquerte viermal, David Grimes, Elias van Garßen, Muschik und Jeffrey Arndt je dreimal für einen Regensburger Run die Homeplate.

Der niederländische Starting Pitcher der Regensburger Mike Bolsenbroek sicherte sich nach fünf sehr starken Innings den Win im Duell der Pitcher. Am Ende standen lediglich zwei Hits zu Buche. Dabei schickte Bolsenbroek vier Spieler per Strikeout in den Dugout. Den Loss musste Ulms Wally Vrolijk (4.1 IP, 5 H, 6 R, 5 ER, 5 K, 8 BB) einstecken.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren