Ulmer Offensive gibt den Ausschlag

04. August 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
30.01.2023
14:32

Die Ulm Falcons gewannen nach dem 14:3-Auftakterfolg auch die zweite Partie des Tages gegen die Saarlouis Hornets mit 8:4.

Mit einem Solo-Homerun im Auftaktinning brachte Josh Petersen die Donaustädter in Führung. Erst im siebten Inning, die Ulmer lagen bereits mit 4:0 in Front, gaben die Gäste offensiv ein Lebenszeichen von sich und verkürzten auf 2:4. Die Hausherren ließen aber nicht locker, bauten im Nachgang den Vorsprung auf 7:2 aus und setzten im achten Abschnitt den Schlusspunkt zum 8:4.

Mit 16 Hits zeigten sich die Falcons angriffslustig. Mit Jesse Oberst, Antonio Horvatic, Josh Petersen, Duncan Izaaks, Kruno Gojkovic und Thomas Geiger gelangen gleich sechs Spielern zwei Hits. Bei den Hornets waren Jake Levin und Andija Tomic mit je zwei erfolgreichen Schlägen für vier der sieben Hits verantwortlich.

Jake Levin (7 IP, 13 H, 7 R, 3 K, 2 BB) musste als Pitcher jedoch auch den Loss einstecken. Duncan Izzaks (6 IP, 3 H, 2 R, 4 K, 2 BB) erhielt auf Ulmer Seite den Win.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren