Untouchables Paderborn gehen im Halbfinale mit 2-1 in Führung

13. August 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
03.10.2022
17:12

Den Untouchables fehlt noch ein Sieg zum Einzug ins Finale (Foto: Michael Schöberl)

 

123456789RHE
000000021382
020000000280

Lange sahen die Guggenberger Legionäre Regensburg wie die Sieger in Spiel 3 der Halbfinalserie gegen die Untouchables Paderborn aus. Doch am Ende drehen die Gäste aus dem Norden das Spiel und gewinnen in der Regensburger Armin-Wolf-Arena noch mit 3:2.

Die Legionäre waren zunächst in Führung gegangen. Bereits im zweiten Inning konnten sich die Oberpfälzer nach RBI-Singles von Carl Wenzel und Lukas Jahn über zwei Runs freuen. Gleichzeitig dominierte Regensburgs Starter auf dem Mound, Christian Pedrol, die Offensive der Untouchables nach Belieben. Der ehemalige Minor Leaguer zeigte sein ganzes Können und ließ in sieben Innings lediglich vier Hits und einen Walk der Gäste zu. Satte 15 gegnerische Schlagmänner schickte er per Strikeout ins Dugout zurück.

Um so bitterer für die Platzherren, dass just nach seiner Auswechslung die Untouchables mit nur einem Schlag zurück ins Spiel fanden. Mit Phildrick Llewellyn auf der zweiten Base drosch Luca Rammelmann im achten Durchgang das Spielgerät über den Zaun im Left Field und glich die Partie aus.

Zuvor hatten die Legionäre im sechsten Inning mit geladenen Bases bei keinem Aus noch die große Chance verpasst, die Partie vorzeitig zu ihren Gunsten zu entscheiden. Doch Paderborns junger Einwechselwerfer Florian Seidel behielt die Nerven und schickte die nächsten drei Legionäre jeweils mit einem Strikeout zurück auf die Bank. Seidel war im zweiten Inning für Daniel Hinz in die Partie gekommen.

Und so kam es wie es kommen musste. Im neunten Durchgang erreichte zunächst Robert Blesing nach einem Single die erste Base, um kurz darauf nach einem Sacrifice Bunt von Florian Herwig und einem Single von Maurice Bendrien den schließlich entscheidenden Run für die Gäste nach Hause zu laufen.

Den Win sicherte sich Paderborns Matt Kemp (2 2/3IP, 0H, 0R, 2BB, 3K). Die Entscheidung wer von beiden Teams ins Finale einzieht, fällt dann am morgigen Sonntag an gleicher Stelle. Spiel 4 startet um 13:00 Uhr. Sollten die Regensburger ausgleichen können, fällt die Entscheidung in Spiel 5 in direktem Anschluss.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren