Untouchables dominieren Spiel eins in Köln

11. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die Untouchables hatten in Spiel eins in Köln am Sonntag das bessere Ende auf ihrer Seite (Foto: Thoms, G.)

Die Untouchables hatten in Spiel eins in Köln am Sonntag das bessere Ende auf ihrer Seite (Foto: Thoms, G.)

Die Untouchables Paderborn konnten die erste Partie bei den Cologne Cardinals am Sonntag mit 12:2 deutlich für sich entscheiden. Vier Runs im dritten und fünf im vierten Spielabschnitt stellten schon frühzeitig die Weichen in Richtung Abbruchsieg aufgrund der Überlegenheitsregel.

Vor allem Björn Schonlau zeigte sich gut aufgelegt. Ihm gelangen vier Hits, drei Runs und drei RBI in fünf At-Bats. Luis Santa Cruz kam auf drei RBI. Tucker White schlug einen Homerun für die Gäste. Jan Kehls brachte beide Kölner Runs mit seinen Schlägen nach Hause.

Routinier Eugen Heilmann und Youngster Sean Cowan erledigten die Arbeit auf dem Mound für die Paderborner. Heilmann erhielt nach sechs Innings, sechs Hits, zwei unearned Runs und zwei Walks den Sieg. Jonas Gorsch kassierte die Niederlage für die Cardinals. Er war für elf Hits, zehn Runs (4 ER) und zwei Base on Balls verantwortlich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren