Untouchables gewinnen auch Spiel zwei gegen Alligators

08. Mai 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Dohren Wild Farmers
17:11
Untouchables Paderborn

 

Solingen musste sich auch in Spiel zwei mit einer Niederlage in Paderborn zufrieden geben (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

Solingen musste sich auch in Spiel zwei mit einer Niederlage in Paderborn zufrieden geben (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

123456789RHE
PAD21330200011111
DWF14025005x17145

Die Sensation des sechsten Spieltags in der 1. Baseball-Bundesliga ist perfekt. Mit einem 6:1-Erfolg feierten die Untouchables Paderborn am Sonntag den Doppelsieg gegen die Solingen Alligators. Einen 0:1-Rückstand nach vier Innings drehten die U’s in der zweiten Hälfte des Spiels noch um. Zudem gelang Solingen gegen Paderborns Defensive nur drei Hits in neun Innings. In Spiel eins hatten sie dank einem Walk-Off-Single von Daniel Hinz mit 5:4 triumphiert.

Ein Wild Pitch hatte Florian Götze im vierten Spielabschnitt genutzt, um die Gäste mit 1:0 in Führung zu bringen. Doch schon ein Durchgang später war diese wieder dahin. Maurice Bendrien erzielte nach einem Error an Short den 1:1-Ausgleich. Bendrien war es dann auch, der mit seinem 2-Run-Single im sechsten Inning Paderborn auf die Siegerstraße brachte. RBI-Singles von Marco Cardoso und Dominik Buder sowie ein weiterer Error sorgten in der Folge für weitere Runs der Untouchables, die damit die endgültige Entscheidung herbeiführten.

Bendrien, der dreimal auf Base kam, erzielte insgesamt drei Runs und verbuchte zwei RBI. Cardoso sammelte drei Hits. Bei Solingen konnten nur Götze, Sascha Brockmeyer und Oskar Matzpreiksch per Hit die erste Base erreichen. Nils Hartkopf und Dominik Wulf erarbeiteten sich zudem zusammen fünf Walks. Doch zu mehr als Götzes Runs reichte es nicht.

Philipp Neuhäuser erlaubte als Starting Pitcher in fünf Innings nur einen Hit, einen Run und zwei Base on Balls. Eugen Heilmann löste ihn ab und erhielt den Sieg. Benjamin Thaqi und Daniel Thieben machten danach den Sack zu. Auf der Gegenseite kassierte Jadd Schmeltzer nach sechs Innings, sechs Hits, vier Runs (3 ER) und drei Walks die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren