Untouchables und Disciples siegen in der Ferne

28. July 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Trotz gestriger Hitzeschlacht behieten die Untouchables am Sonntag im ersten Spiel in Köln einen kühlen Kopf. Robert Herrmann gelang ein Grand Slam-Homerun (Foto: Thoms, G.)

Zwei Begegnungen rundeten am heutigen Sonntag den bislang turbulenten Spieltag in der Baseball-Bundesliga ab. Bei tropischen Temperaturen traten im Norden die Untouchables Paderborn unweit des propenvollen Müngersdorfer Stadions – der FC spielte gegen die Fortuna – bei den Cologne Cardinals an. Die Ostwestfalen mussten bereits gestern beim Gipfel in Solingen antreten und zeigten sich in Spiel eins nicht sonderlich groggy. Startwerfer Daniel Rahn hatte anfangs Mühe mit den Cards, die im zweiten Inning zwei Runs vorlegten. Die U’s konterten durch Robert Herrmanns Grand Slam-Homerun in Durchgang sechs und siegten am Ende und dank dreier Homeruns noch klar mit 9:2. Köln musste ohne seinen Topmann Alex Rivers auskommen. In der Folgepartie machten die Mannen von Trainer Stefan Fechtig kurzen Prozes mit den Domstädtern und gingen nach sieben Innings und Ten-Run-Rule-Wertung vorzeitig als 12:1-Sieger vom Platz.

In der Südliga sollte es beim Duell der Tübingen Hawks gegen die Haar Disciples etwas beschaulicher zugehen. Die Gäste aus Bayern waren darauf aus, den Abstand zum Spitzentrio weiter zu verkürzen, welches durch den Doppelsieg der Regensburger in Mainz ohnehin enger zusammengerückt ist. In der ersten Partie ließen die Disciples keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle aufkommen und gewannen locker mit 8:3. In der zweiten Begegnung hatte der Wettergott dann leider kein Erbarmen mit den beiden Teams. Im dritten Inning musste die Partie nach schweren Niederschlägen mit Hagel und Gewitter beim Stande von 1:1 abgebrochen werden. Haar war im ersten Inning in Führung gegangen, Tübingen hatte im zweiten Abschnitt ausgeglichen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren