Untouchables in Spiel eins nicht zu stoppen

27. July 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Untouchables Paderborn haben Spiel eins im zweiten Teil des Gipfeltreffens in der 1. Baseball-Bundesliga am Samstag für sich entschieden. Mit 11:3 behielten sie bei den Solingen Alligators deutlich die Oberhand. Bereits nach drei Innings hatten sie sich eine 5:1-Führung herausgeschlagen. Vier Runs im sechsten Durchgang machten dann alles klar.

Besonders Daniel Hinz tat sich mit vier Runs als fleißiger Punktesammler bei den Gästen hervor. Matt Martin, Marcel Schulz und Jendrick Speer kamen auf jeweils drei Hits. Sascha Brockmeyer und Schulz brachten zusammen fünf der elf Runs mit ihren Schlägen nach Hause. Tanner Leighton verbuchte drei Hits für die Alligators.

Im Duell der Nationalmannschaftspitcher behielt Harry Glynne die Nase vorn. Wie schon vor einer Woche, holte er sich mit einem Complete Game den Sieg. Elf Strikeouts in neun Innings halfen ihm die zehn Hits, drei Runs und drei Walks zu verschmerzen. Andre Hughes war für sieben Hits, sechs Runs (0 ER) und sechs Base on Balls in fünf Innings verantwortlich und kassierte folgerichtig die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren