Untouchables lassen Sluggers auch in Spiel zwei keine Chance

07. July 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
FLA000
SOL000

Die Untouchables Paderborn machten neben der Nordmeisterschaft am Samstag auch den Doppelsieg gegen die Berlin Sluggers perfekt. Nachdem deutlichen 15:5-Erfolg in Spiel eins des Doubleheaders im Ahorn-Ballpark siegten die U’s mit 7:2 in der zweiten Partie. Der Tabellenachte aus der Hauptstadt schnupperte in der ersten Hälfte der Begegnung an der Sensation, bevor Paderborn mit vier Runs im fünften Inning die Zügel anzog und den Pfad in Richtung Sieg beschritten.

José Sanchez brachte den Außenseiter, der seitdem ersten Spieltag auf einen Erfolg wartet, mit einem RBI-Single gleich im ersten Durchgang mit 1:0 in Front. Die Antwort des frischgebackenen Nordmeisters folgte auf dem Fuß. Ein Error im Rightfield verhalf im zweiten Inning zum Ausgleich. Bei diesem Spielstand blieb es bis in das fünfte Inning. Paderborn sorgte mit vier Runs für die Vorentscheidung, zwei punkteten durch Kyle Bothas Double. Zwei weitere Runs im achten Inning bauten den Vorsprung auf sechs Zähler aus. Erst im letzten Spielabschnitt tat sich wieder etwas auf Berliner Seite, als Parsa Bergengrün mit einem Solo-Homerun den zweiten Punkt für die Berliner auf die Anzeigetafel brachte.

Für Bergengrün das Highlight des Tages. Als Starting Pitcher aufgeboten, musste er nach fünf Innings, sieben Hits, fünf Runs (4 ER) und zwei Walks die Niederlage hinnehmen, bot den favorisierten Untouchables aber zumindest zu Spielbeginn einen großen Kampf. Rene Franke erhielt im Hinblick auf die Play-offs einen seltenen Start auf der Gegenseite. Er zeigte, dass er im Bullpen nichts verlernt hat und sicherte sich nach sechs soliden Innings den Sieg. Daniel Hinz und Brian Fields durften danach noch einmal ran. Letzterer dürfte damit nach seinem Kurzeinsatz am Sonntag beim All-Star-Spiel eine größere Rolle spielen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren