Untouchables machen Doppelsieg in Hannover perfekt

12. June 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Untouchables Paderborn haben nach dem klaren 20:7-Sieg in Spiel eins auch die zweite Partie des Doubleheaders bei den Hannover Regents am Sonntag gewonnen. Damit bleiben die U’s auf Kurs in Richtung Play-offs in der 1. Baseball-Bundesliga.

Anders als beim Offensivspektakel im ersten Teil war es eine gute Defensivleistung in der zweiten Begegnung. Till Schade erzielte im dritten Durchgang die Führung nach einem Error von Shortstop Marcel Felsmann. Noch im selben Spielabschnitt überquerte auch Maurice Bendrien die Homeplate zum schnellen 2:0.

Hannover verkürzte durch einen Solo-Homerun von Collin Forgey im fünften Inning und erhöhte den Spannungsgrad im Ballpark. Doch zu einem Comeback des Gastgebers kam es nicht. Stattdessen baute Paderborn die Führung noch weiter aus. Bei geladenen Bases gelang im siebten Durchgang zunächst Jendrick Speer ein RBI-Single und im Anschluss wurde Bendrien von einem Pitch getroffen, womit auch Run Nummer vier die Anzeigetafel erreichte. Ein Solo-Homerun von Aljosha Heller im letzten Inning stellte den Endstand her.

Beim Pitching hatte Matt Kemp die Nase vorn. In sechs Innings erlaubte er einen Run bei vier Hits und einem Walk. Sieben Strikeouts rundeten den starken Start ab. Philipp Neuhäuser brachte die Partie im Anschluss zu Ende. Heath Gray kassierte die Niederlage. Er hatte neun Hits, fünf Runs (4 ER) und drei Base on Balls zugelassen. Auch ihm gelangen sieben Strikeouts.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren