Untouchables nehmen Stealers auseinander

09. June 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Im ersten Spiel des Double Headers kamen die Hamburg Stealers gegen die Untouchables Paderborn mit 2:18 gehörig unter die Räder. Mit einer Acht-Punkte-Ralley legten die Ostwestfalen im zweiten Inning früh den Grundstein zum Erfolg. Mit fünf Runs im fünften sowie weiteren vier im sechsten Abschnitt brachen bei den Hanseaten endgültig alle Dämme. Nach sieben Innings war die Begegnung aufgrund der Ten-Run-Rule vorzeitig zu Ende.

Die Partie begann kurios für die Hamburger. Bereits nach zwei Pitches wurde Gianny Fracchiolla im Auftaktinning für Simon Bäumer ausgewechselt. Bäumer absolvierte anschließend vier Innings, in denen er acht Hits und neun Runs kassierte. Aber auch die nachfolgenden Werfer Ben von der Thüsen (2 IP, 2 H, 5 R, 2 K, 6 BB) und Sebastian Koch (1 IP, 3 H, 4 R, 1 BB) konnten der Padernborner Offfensive nicht Einhalt gebieten.

Auch bei den Paderbornern gab es einen frühen Pitcherwechsel. Für Daniel Thieben (1 IP, 2 K) kam ab dem zweiten Inning Benjamin Thaqi, der in sechs Innings zwei Runs, sechs Hits und drei Walks zuließ und sieben Strikeouts erzielte. Thaqi erhielt auch den Win.

Mit einem 2-Run-Homerun sowie einem Single und drei RBI war Tristan Gerdtommarkotten der erfolgreichste U’s-Schlagmann. Aki Evers kam auf drei Hits und zwei RBI. Bei den Hanseaten taten sich Chandler Crow mit zwei Doubles sowie Ponty Byström mit einem Solo-Homerun hervor.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren