Verfolgerduelle in 1. Baseball-Bundesliga am Freitag und Samstag

07. June 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Dohren hofft gegen Solingen auf die Revanche (Foto: Gregor Eisenhuth)

Während die Bonn Capitals und Heidenheim Heideköpfe beim Baseball-Europacup aktiv sind, wird die 1. Baseball-Bundesliga am Freitag und Samstag mit insgesamt zehn Partien am elften Spieltag der Saison 2018 fortgesetzt. Dabei stehen vor allem die Duelle der Verfolger im Norden und Süden im Fokus. Die Spiele aus Regensburg und Stuttgart werden im Livestream übertragen.

Mannheim will Abstand nach oben verkleinern

Im Süden findet das Spitzenspiel des Spieltags auf dem Roberto-Clemente-Field in Mannheim statt, wo die Tornados die München-Haar Disciples zu Gast haben. Beide Teams gewannen am vergangenen Wochenende zweimal und wollen ihren Platz in den Top vier weiter festigen. Mit einem Doppelsieg könnte Mannheim zudem noch einmal Druck auf Rang drei ausüben. Die Disciples reicht wohl schon ein Split. Die Hinspiele in der bayrischen Landeshauptstadt endeten mit einem Split.

Mainz in Stuttgart unter Druck

Auch die Mainz Athletics werden mit einem Auge auf das Duell in Mannheim schauen. Denn sie liegen momentan auf Rang fünf, haben zwar zwei Nachholspiele noch offen, sind aber unter Druck beim Außenseiter Stuttgart Reds keine Siege liegenzulassen. In der Hinrunde konnten die Reds einen Erfolg am Hartmühlenweg stehlen. Nun soll an der neuen Wirkungsstätte von Ulli Wermuth es besser gemacht werden.

Letzte Chance für Hamburg gegen Paderborn?

In einer weitaus schwierigeren Lage befinden sich die Hamburg Stealers vor den beiden Heimspielen gegen die Untouchables Paderborn. Nach den beiden Shutout-Niederlagen gegen Solingen am vergangenen Wochenende ist der Rückstand in der Tabelle wieder auf drei Spiele angewachsen. Gegen die Untouchables muss daher wohl ein Doppelsieg her, um die Play-offs vielleicht doch zu erreichen. Und selbst dann ist man weiter auf Schützenhilfe angewiesen.

Dohren und Regensburg wollen Platz zwei festigen

Die derzeitigen Tabellenzweiten im Norden und Süden haben am Wochenende Heimspiele vor der Brust. Im Norden wollen die Dohren Wild Farmers gegen die Solingen Alligators Revanche nehmen für die beiden Niederlagen im April am Weyersberg. Dohren liegt derzeit drei Spiele vor Solingen, beginnt aber jetzt ein schweres Restprogramm mit weiteren Spielen gegen Paderborn, Hamburg und Bonn. Im Süden haben die Buchbinder Legionäre Regensburg die Ulm Falcons zu Gast. Auch die Oberpfälzer haben mit dem Aufsteiger eine Rechnung offen, konnte der ihnen doch in der Hinrunde einen Split abringen. Der Abstand der Buchbinder Legionäre ist noch knapp, so dass ein Doppelsieg für die Festigung des ersten Verfolgerplatzes enorm wichtig ist.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren