Walk-Off-Triumph für Stealers bei Heimpremiere

10. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Nachdem die Heimpremiere für die Hamburg Stealers am Samstag zunächst ins Wasser fiel, entschädigte der Gastgeber die Fans mit einem Walk-Off-Thriller einen Tag später. In Spiel eins ihres neu angesetzten Doubleheaders gegen die Hannover Regents am Sonntag gewannen die Stealers mit 4:3 in elf Innings. Brehan Murphys Fielders-Choice beförderte den entscheidenden Run über die Platte.

Dabei hatte Hannover den besseren Start und ging schon im ersten Inning mit 3:0 in Führung. Mike Perrone erlief den ersten Run nach einem Error von Catcher Connar O’Gorman. Ein Groundout von Oliver Thieben und ein Single von Philip Kohl brachten die anderen beiden Runs nach Hause. Doch danach gelang der Regents-Offensive nichts Zählbares mehr. Beste Chancen wie zwei Bases-Loaded-Situationen im zweiten und elften Inning ließen sie verstreichen. Im zweiten Extra-Inning endete die Rallye gar mit einem Out knapp an der Homeplate.

Die Stealers erreichten im zweiten Inning erstmals die Anzeigetafel, als Brehan Murphy nach einem Single von Christian Schöttler den 1:3-Anschluss erlief. Schöttler wiederum punktete im fünften Durchgang dank einem Single von Max Pfeifer zum 2:3. Im achten Inning war es dann wieder Murphy, der auf ein Single von Schöttler zum Ausgleich nach Hause lief. Im elften Spielabschnitt kam Pfeifer per Hit by Pitch auf Base, rückte nach einem Bunt und einem Groundball bis auf die dritte Base vor und konnte bei einem Out den umjubelten Sieg-Run dank Murphys Groundball erzielen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren