Walk-Off-Win für München-Haar Disciples gegen Buchbinder Legionäre

10. Juni 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
15:5
Mannheim Tornados

Michael Stephan gelangen zwei Hits (Foto: Alexander Freiesleben, www.af-sport-event.de)

Michael Stephan gelangen zwei Hits (Foto: Alexander Freiesleben, www.af-photo.de)

1234567RHE
MAT0020003534
REG020832x15163

Zum Auftakt des neunten Spieltags gewannen die München-Haar Disciples im heimischen Ballpark Eglfing gegen den Tabellenführer aus Regensburg das bayerische Derby mit 5:4. Die Disciples feierten somit ihren fünften Sieg in Folge in der 1. Baseball-Bundesliga. Spiel zwei findet am morgigen Samstag um 14 Uhr in der Armin-Wolf-Arena in Regenburg statt.

Zunächst dominierten die beiden Pitcher, Kevin Trisl auf Seiten der Disciples und der Regensburger Mike Bolsenbroek, das Geschehen. In der oberen Hälfte des vierten Innings waren es dann die Buchbinder Legionäre, die in der Offensive das erste Ausrufezeichen setzen konnten. Nino Sacasa gelang nach einem Single von Lukas Jahn der erste Run der Partie. Kurz darauf erreichte auch Jahn die Homeplate nach einem Single von Christoph Zirzlmeier. Maik Ehmcke sorgte kurz darauf nach einem Fielders Choice für den dritten Run der Regensburger.

Aber das Heimteam gab sich keineswegs geschockt und verkürzte postwendend in der unteren Hälfte des dritten Innings um zwei Runs. Nur ein Inning später gelang Richard Klijn nach einem Single von William Thorp gar der Ausgleich für die Disciples.

Nach zwei Innings ohne zählbares auf beiden Seiten, war es wieder der Tabellenführer aus Regensburg der zunächst punktete. Maik Ehmcke sorgte mit seinem zweiten Run des Tages für die erneute Führung der Legionäre. Aber wieder hatten die Disciples, unterstützt durch mehrere Fehler der Regensburger, eine Antwort parat. Simon Lechner war der Nutznießer und besorgte den Ausgleich für die Oberbayern. Kurz darauf versuchte Michael Stephan die Homeplate zu stehlen, was die Buchbinder Legionäre allerdings zu verhindern wussten.

Am Sieg der Disciples änderte dies allerdings nichts. Mit Runnern auf der ersten und zweiten Base gelang Joshua Petersen das entscheidende und umjubelt RBI-Single für die Disciples.

Cody Chartrand sicherte sich den Win. Er ließ in einem Inning keinen Run zu. Ihm gelang ein Strikeout.

Auf Seiten der Legionäre kassierte Jan Tomek das Loss. Er erlaubte in zwei Innings einen Walk und zwei Runs bei zwei Strikeouts.

 

 

 

 

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren