Wanderers mit Kraftakt zum Sieg in Köln

31. August 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Wesseling Vermins
5:3
Bremen Dockers

Die Dortmund Wanderers haben mit einer wahren Energieleistung Spiel drei bei den Cologne Cardinals mit 13:10 für sich entschieden. Dabei verspielten sie eine frühe 8:2-Führung, lagen später mit 8:10 zurück, bevor sie mit vier Runs im siebten Inning die Partie entschieden. Vor allem Rene Herlitzius und Dennis Stechmann hatten großen Anteil an dem Erfolg, mit dem sie nur noch einen Sieg vom Klassenerhalt entfernt sind.

Es war eine wilde Partie, die von vielen Hits und Runs, aber auch insgesamt zehn Errors (jeweils fünf) geprägt wurde. Dortmund kam besser ins Spiel und lag Mitte des vierten Innings deutlich mit 8:2 in Front. Doch in der unteren Hälfte desselben Durchgangs drehten die Kölner auf und glichen mit sechs Runs aus. Zwei Innings später legten sie gar noch nach und lagen mit 10:8 in Front. Dieser Vorsprung hatte aber nur wenige Augenblicke Bestand, da die Wanderers mit vier Runs im siebten Spielabschnitt die Führung zurückholten. Die Cards konnten nicht mehr kontern und verloren die Partie.

Herlitzius (4 IP, 9 H, 8 R, 4 ER, 1 BB) und Stechmann (5 IP, 4 H, 2 R, 0 ER, 2 BB, 5 SO) teilten sich zum einen in die Arbeit auf dem Mound, wobei es Stechmann war, der die Cardinals-Offensive in den Griff bekam und mit fünf starken Relief-Innings den Sack zumachte. Offensiv steuerten sie zusammen acht Hits, vier Runs und fünf RBI bei. Spielertrainer Herlitzius sammelte allein fünf Hits.  Roy Gregory Wesche punktete dreimal. Auf der Gegenseite kassierte Jonas Gorsch die Niederlage. Er ließ 16 Hits, zwölf Runs (4 ER) und vier Walks in 6 2/3 Innings zu. Offensiv gelangen ihm drei Hits und zwei Runs. Mika Kehls kam auf drei Hits, zwei Runs und zwei RBI.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren