Wayne Ough macht mit Stealers kurzen Prozess

01. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Nach dem 12:0-Erfolg im ersten Spiel des Tages präsentierten sich die Solingen Alligators auch im Anschluss sehr zielstrebig und fuhren einen 10:0-Sieg ein. Wayne Ough stellte an diesem Nachmittag die Offensive der Gäste kalt. Der Spielertrainer der Alligators gab in den sieben Innings nur einen Hit sowie drei Walks ab und schickte elf Stealers per Strikeout zurück ins Dugout.

Sein Gegenüber Darren Lauer (4 Ip, 2 R, 2 H, 1 BB, 4 K) ging über vier Innings und konnte die Partie trotz eines 0:2-Rückstandes offen gestalten. Seine Nachfolger Przemyslaw Paluch (1.1 IP, 6 R) sowie Benjamin Nikolmann (1.1 IP, 2 R) bekamen dagegen die Alligators-Offense nicht in den Griff.

Mit einem Solo-Homerun, zwei weiteren Hits sowie zwei Runs und drei RBI war Gerwuins Velazco die treibende Kraft bei den Klingenstädtern. Ben Andrews sammelte drei Hits, zwei Runs und einen RBI. Daniel Sanchez kam auf vier Runs, zwei Hits und zwei RBI.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren