Wild Farmers holen 0:6 gegen Köln noch auf

05. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Dohren Wild Farmers
7:6
Cologne Cardinals

Mit einem 7:6-Comebacksieg konnten die Dohren Wild Farmers am Samstag auch im zweiten Spiel des Doubleheaders gegen die Cologne Cardinals einen Erfolg verbuchen. Dabei holten sie einen zwischenzeitlichen 0:6-Rückstand noch auf und siegten letztlich dank einem Homerun von Edvardas Matusevicius knapp. Spiel eins ging mit 12:2 deutlicher an die Wild Farmers.

Dabei hatte die zweite Begegnung für die Cardinals gut begonnen. Nach punktlosen Beginn für beide Teams gingen die Gäste aus der Domstadt durch Back-to-Back-Homeruns von Justin Brock und Nicolas Eckhardt im vierten Spielabschnitt in Führung. Diese schraubten sie einen Abschnitt später unter anderem durch zwei Errors auf 6:0 in die Höhe.

Doch Starting Pitcher Jorge Alonzo ging im siebten Durchgang die Puste aus. Homeruns von Eric Hermann und Matusevicius zum 4:6-Anschluss brachten wieder Spannung in das Spiel. Caleb Fenimore punktete ebenfalls noch in dem Abschnitt. Ein Inning später war Matusevicius wieder dran am Schlag und mit Robert Dröge auf der zweiten Base beförderte er den Ball erneut über den Outfieldzaun zum 7:6.

Köln brachte im neunten Inning den Ausgleichsrun nochmal auf Base, brachten ihn aber nicht nach Hause und Dohren durfte jubeln. Matusevicius holte sich auch den Win auf dem Mound mit einer dominanten Vorstellung aus dem Bullpen heraus. Marcel Kujau kassierte auf Seiten der Cards die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren