Wild Farmers mit späten Runs zum zweiten Sieg in Berlin

24. August 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
07.12.2022
02:24

Die Dohren Wild Farmers erzielten vier Runs in den letzten beiden Innings auf dem Weg zum 5:2-Sieg in Spiel zwei ihrer Play-down-Serie bei den Berlin Sluggers am Samstagnachmittag. Damit liegen die Wild Farmers in der Best-of-Five-Serie mit 2-0 in Front.

Wie schon bei der ersten Begegnung, entwickelte sich eine spannende Partie in der Hauptstadt, die erst am Ende entschieden wurde. Berlin ging durch ein RBI-Single von Peter Naumann und einen Run von Parsa Bergengrün nach einem Error mit 2:1 nach vier Innings in Führung. Diese konnten die Gäste erst im siebten Durchgang dank einem RBI-Single von Jannis Wedemeyer egalisieren. Einen Abschnitt später nutzte Thies Brunckhorst eine Unaufmerksamkeit für den Run zum 3:2 für Dohren. Ein Sac Fly von Lars Erhorn und ein RBI-Fielders-Choice von Garret Rogers stellten dann im neunten Inning den Endstand her.

Auf dem Mound lieferten sich die Amerikaner Joe Zrinzo und Adam Greenberg ein Pitcher-Duell, das schließlich an den Dohrener ging. Beide hatten jeweils zwölf Strikeouts in neun Innings auf dem Konto. Zrinzo erlaubte sechs Hits, zwei Runs (1 ER) und drei Walks. Greenberg war für neun Hits, fünf Runs und zwei Base on Balls verantwortlich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren