Zwei Homeruns ebnen Heidenheimer Sieg

21. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Heidenheim Heideköpfe
5:2
Mannheim Tornados

Die Heideköpfe gewannen Spiel eins gegen Mannheim (Foto: Kalle Linkert)

123456789RHE
MAT000000101291
HDH03100001x560

Die Heidenheim Heideköpfe sind auf dem Weg zu ihrem ersten Doppelsieg in der laufenden Saison. Im Topduell am Ostersonntag setzte sich der Vizemeister mit 5:2 bei den Mannheim Tornados durch und zog damit vorerst mit dem Rekordmeister gleich. Beide Teams haben vor dem zweiten Aufeinandertreffen am Ostermontag (14 Uhr) 4:3-Siege auf dem Konto. Winning Pitcher für die Hausherren war Mike Bolsenbroek. Der Niederländer ließ in 6 1/3 Innings vier Hits, einen Run sowie drei Walks zu einen verbuchte vier Strikeouts. Sein Gegenüber Gianfranco Rizzo quittierte den Loss (7 IP, 6 H, 4 R, 1 BB, 5 K).

Für den ersten Aufschrei im Heideköpfe Ballpark sorgte Shawn Larry im zweiten Durchgang. Der Nationalspieler zimmerte den Ball zum Solo Homerun über die Outfield-Begrenzung. Nach einem Single von Ludwig Glaser tat es Johannes Krumm seinem Teamkollegen gleich und erhöhte mit seinem Two-Run-Homerun die Heidenheimer Führung auf 3:0. Ein Inning später gelangte Gary Owens mit seinem Double bei einem Aus auf Base. Kurz darauf schickte Simon Gührung des US-Amerikaner zum 4:0 über die Homeplate.

Die Gäste gelangten im siebten Spielabschnitt auf die Anzeigetafel. Juan Martin scorte nach einem Single des Ex-Heidenheimers Sascha Lutz gegen Einwechselwerfer Enorbel Marquez-Ramirez. Im achten Durchgang stellte Owens auf einen Sacrifice Fly von Glaser den alten Abstand wieder her. Bei der allerletzten Schlagchance bäumten sich die Tornados noch einmal auf. Mehr als Luiz Diaz‘ Run sprang aber nicht mehr heraus.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren