Zwei Homeruns sorgen für Bonner Sieg gegen Dohren

01. April 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bonn Capitals
3:1
3:1
Dohren Wild Farmers

Die Bonn Capitals machten mit dem zweiten Sieg gegen die Dohren Wild Farmers den Fehlstart der Niedersachsen perfekt (Foto: Frank Lambertz, www.fl-paparazzo.de)

Die Bonn Capitals haben auch die zweite Begegnung mit den Dohren Wild Farmers für sich entschieden und einen perfekten Start in die neue Bundesliga-Saison hingelegt. Die Rheinländer behielten am Ostersonntag mit 3:1 die Oberhand. Der Nordmeister der letzten beiden Jahre setzte sich damit gleich zu Beginn wieder an die Spitze der Nordgruppe. Sieggaranten bei den Bonnern waren Maurice Wilhelm (2-3, 1 R, 2 RBI) und Vincent Ahrens (1-3, 1 R, 1 RBI). Beiden gelang ein Homerun. Markus Solbach verbuchte nach sechs soliden Innings (0 Hits, 9 Strikeouts, 2 Walks) den Win, Darren Lauer (6 IP, 7 H, 3 ER, 4 K, 1 BB) den Loss.

Gleich im ersten Spielabschnitt legten die Bonner los. Daniel Lamb-Hunt gelang bei zwei Aus ein Single. Maurice Wilhelm sorgte mit seinem zweiten Homerun des Tages für die 2:0-Führung der Capitals. Das nächste Highlight folgte einen Durchgang später. Diesmal hievte Vincent Ahrens den Ball zum Solo Homerun über den Rightfield-Zaun. Mit dem Drei-Punkte-Vorsprung im Rücken kontrollierte der Vorjahresfinalist das Geschehen. Angeführt von Starting Pitcher Solbach marschierten die Bonner dem Doppelsieg entgegen.

Trotz vier Errors in der Defensive der Caps ließ Solbach keinen gegnerischen Run zu. Nicht einen Hit konnten die Wild Farmers gegen den ehemaligen Minor-League-Profi verbuchen. Lediglich zwei Walks rang der Aufsteiger des Vorjahres dem Nationalspieler ab. Erst als Solbach Platz machte für seinen Kollegen Riley Barr trat Dohren offensiv in Erscheinung. Oliver Thieben gelang im siebten Inning der erste Treffer der Wild Farmers in dieser Partie. Kurz darauf erzielte der Insider auch den ersten und einzigen Dohrener Punkt.

Die Bonner schalteten im Angriff einen Gang zurück. So blieb es bei acht Hits und drei Runs für die Capitals. Für Dohren standen am Ende drei Hits auf der Anzeigetafel. Der Überraschungs-Viertelfinalist von 2017 steht damit nach dem ersten Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga Nord.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren