Alligators ohne Probleme gegen Dohren

17. June 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
In der Vorwoche hatten sich die Dohren Wild Farmers noch einen spannenden Doubleheader mit dem Tabellenführer aus Paderborn geliefert. Gegen den Tabellenzweiten aus Solingen gab es für die Norddeutschen hingegen nichts zu holen. Die Alligators setzten sich am heimischen Weyersberg deutlich mit 14:2 nach sieben Innings durch.
André Hughes dominierte die Schlagleute der Gäste über sechs Innings und ließ nur einen Hit zu bei 10 Strikeouts und nur einem Walk. Erst die Einwechslung von Sebastian Bernards im letzten Durchgang erlaubte den Dohrenern ihren Beitrag auf dem Scoreboard zu leisten. Zwei Runs musste Bernards hinnehmen, nachdem er die ersten drei Schlagleute per Walk auf Base gelassen hatte.
Solingens Trainer Norman Eberhardt konnte die Kontrollprobleme seines Relievers aber entspannt verfolgen. Seine Offensive hatte zu diesem Zeitpunkt bereits eine 14:0-Führung gegen Dohrens Jannis Wedemeyer und Thies Brunckhorst herausgeholt. Florian Götze war der effektivste Schlagmann mit insgesamt drei Hits und vier RBI, darunter ein 3-Run-Homerun im zweiten Inning zum zwischenzeitlichen 5:0. Acht Runs im fünften Inning und ein weiterer im sechsten sorgten dann für ein frühes Ende in Solingen. Neben Götze zeigten sich noch Moritz Buttgereit (3 Hits) und Julian Steinberg (2 Hits, 3 RBI) stark in der Batter’s Box und Robin Drache kam ohne ein einziges At-Bat (4 Walks) auf drei Runs.
Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren