Heidenheim gewinnt auch Spiel 2 der Finalserie

08. August 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Heidenheim geht in der Finalserie mit 2:0 in Führung (Foto: Thomas Schönenborn)

123456789RHE
000000104561
21300010x780

Nach dem gestrigen Auftakterfolg der Heideköpf gegen die Bonn Capitals in der Finalserie um die Meisterschaft in der Baseball Bundesliga, gewinnen die Ostwürttemberger auch die zweite Partie auf eigenem Platz mit 7:5. Spannend wurde es im Hellensteinenergie Ballpark aber erst ganz am Ende.

Zunächst dominierte die Hausherren klar das Geschehen auf dem Feld. Bereits im ersten Inning schlug zunächst Sascha Lutz das Spielgerät aus dem Ballpark, ehe es ihm kurz darauf Shawn Larry gleichtat. Ein Inning später erhöhte Elian Genter mit einem Opferschlag auf drei Runs. Im dritten Inning bewies erneut Shawn Larry seine Extraklasse am Schlagmal. Mit einem 3-Run-Homer stellte er die Weichen endgültig auf Sieg seiner Heideköpfe.

Auf der anderen Seite hatte Heidenheims Starting Pitcher Drew Jannsen die Schlagmänner aus dem Rheinland gut in Griff. Erst im siebten Inning konnten die Gäste nach einem Solo-Homerun ihren ersten Run bejubeln. In der unteren Hälfte des Innings stellte Gary Michael Owens mit einem RBI-Sinlge den alten Abstand wieder her.

Nach sieben Innings war für Drew Jannsen die Arbeit getan und Luca Hörger übernahm auf dem Mound. Gegen ihn taten sich die Bonner deutlich leichter und nach zwei 2-Run-Homeruns von Terrell Joyce und Justus Recki im neunten Inning schien die Partie noch zu kippen. Aber am Ende schaffte Hörger das umjubelte dritte Aus und lässt die Heideköpfe von ihrer sechsten Meisterschaft träumen. Ihnen fehlt dazu lediglich noch ein Sieg.

Den Win sicherte sich Drew Jannsen mit einer starken Leistung auf dem Wurfhügel (7IP, 1H, 1R, 1ER, 2BB, 10K). Den Loss kassierte Bonns Marcus Jensen (2 1/3IP, 5H, 6R, 6ER, 2BB, 1K).

 

 

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren