Bolsenbroek führt Regensburg zum ersten Sieg

07. September 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
07.12.2022
03:14

Knapper kann ein Spiel nicht entschieden werden: Mit dem klassischen Fußballergebnis von 1:0 setzten sich die Buchbinder Legionäre zum Auftakt der Halbfinalserie bei den Bonn Capitals durch. Capitals-Werfer Maurice Wilhelm lieferte eine famose Partie gegen den vierfachen Deutschen Meister ab, musste sich am Ende dennoch geschlagen geben. Der Nationalspieler gab nur fünf Hits und zwei Walks bei drei Strikeouts gegen die prominent besetzte Regensburger Offensive ab. Evan LeBlanc erzielte im achten Inning nach einem SacFly von Enzo Muschik den einzigen Run des Spiels.

Matchwinner für die Buchbinder Legionäre war wieder einmal Mike Bolsenbroek. Der holländische Hüne nahm das Pitching-Duell mit Wilhelm an, gab ebenfalls nur fünf Hits und zwei Walks ab, krönte aber seine Leistung mit 13 Strikeouts. Insbesondere die beiden Bonner Power-Hitter Daniel Lamb-Hunt und Bradley Roper-Hubbert schickte er jeweils mit drei Strikeouts zurück ins Dugout. Für die Capitals konnte Vicent Ahrens zwei Hits verbuchen.

Zweimal hatten die Hausherren die Gelegenheit gegen Bolsenbroek zu punkten: Im vierten Inning brachten sie nach den ersten beiden Hits durch Florian Nehring und Lennart Weller zwei Runner ins Spiel, doch mit zwei folgenden Strikouts konnte Bolsenbroek das Zu-Null verteidigen. Im achten Durchgang konnten die Capitals sogar die Bases laden, doch der Regensburger Pitcher zog abermals den Kopf aus der Schlinge.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren