Flamingos gehen in Paderborn baden

10. July 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
FLA000
PAD000

Die Berlin Flamingos hatten beim ersten Spiel des Doubles Headers bei den Untouchables Paderborn keine Chance. Bereits nach dem ersten Inning führten die Hausherren mit 6:0. Weitere sieben Runs im zweiten sowie vier Runs im dritten Durchgang läuteten ein schnelles Ende der Partie ein. Mitte des vierten Innings griff beim Stand von 17:0 die 15-Run-Mercy-Rule.

Die Gäste aus der Bundeshauptstadt erzielten durch Callum Murphy und Nino Kannapin zwei Hits. Nach zwei weiteren Walks und einen Hit-by-Pitch hatten die Berliner insgesamt nur fünf Baserunner in der gesamten Partie zu verzeichnen. Den Loss musste sich Flamingos-Starting Pitcher Henri John Jackson (1.2 IP, 13 R, 6 H, 6 BB) ankreiden lassen.

Die Ostwesfalen kamen auf zehn Hits. Dabei gelangen Marco Cardoso ein 3-Run-Homerun sowie Phildrick Llewellyn ein Solo-Homerun. Den Win streichte Patrick Harrison für drei absolvierte Innings ein, in denen der U’s-Werfer zwei Hits abgab und drei Strikeouts verbuchen konnte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren