Haar mit Sieg in Heidenheim / Split in Hamburg / Spiel in Mainz vertagt

18. June 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Martin Matlacki sorgte mit seinem Gradslam-Homerun für das Bad Homburger Highlight gegen Regensburg ((Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth - photographie.de)

Martin Matlacki sorgte mit seinem Grandslam-Homerun für das Bad Homburger Highlight gegen Regensburg ((Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

Der zehnte Spieltag stand ganz im Zeichen von “Tief Karin”. Vier von zehn angesetzten Spielen konnten am Samstag gar nicht gespielt werden. Die Begegnung Mainz gegen Stuttgart wurde beim Stand von 0:0 abgebrochen und soll am morgigen Sonntag fortgesetzt werden. Sportlich sorgte der verregnete Samstag aber ebenfalls für Überraschungen.

Die München-Haar Disciples konnten auch die zweite Begegnung gegen die Heidenheim Heideköpfen gewinnen. 24 Stunden nach dem 7:6-Erfolg behielten sie auch auf der Ostalb mit 4:3 die Oberhand. Homeruns von William Thorp und Joshua Petersen brachten die Oberbayern auf die Siegerstraße. Die Rückkehr von Lukas Steinlein scheint die Disciples im Kampf um die Playoff-Qualifikation zu beflügeln, der Nationalspieler sicherte als Closer in beiden Partien den Sieg.

Die Mannheim Tornados kamen gegen die Tübingen Hawks zu einem 16:2-Kantersieg. Fünf Homeruns von Juan Martin, Marius Jelloneck, Ian Vasquez und Moritz Höhlein (2) sortgen für ein Offensivspektakel. Die zweite Begegnung fiel dem Unwetter zum Opfer.

In Bad Homburg konnte ebenfalls nur die erste Begegnung des Double Headers ausgetragen werden. Die Hornets unterlagen gegen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg mit 6:15. Nate Thomas mit einem Solo-Homerun und Martin Matlacki mit einem Grandslam-Homerun wussten zu gefallen. Bei den Gästen von der Donau reihten sich Ludwig Glaser und Bong Kyu Kang in die Homerun-Statistik ein.

In Dortmund ging gar nichts, der Double Header gegen Spitzenreiter Bonn Capitals wurde komplett angesagt. Im hohen Norden konnte jedoch gespielt werden. Im Verfolgerduell zwischen den Hamburg Stealers und den Untouchables Paderborn kam es zu einem Split. Die Hanseaten setzten sich in der ersten Partie mit 8:1 durch, Paderborn behielt danach mit 1:7 die Oberhand.

Am Sonntag stehen in der 1. Bundesliga Nord die beiden Partien zwischen den Solingen Alligators und den Hannover Regents auf dem Programm. Im Süden wird um 13 Uhr in Mainz die Samstagabend-Partie gegen die Stuttgart Reds fortgesetzt, ehe dann Spiel zwei folgt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren