Heideköpfe gelingt Sweep gegen Mainz und kehren in Finalserie zurück

20. July 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Heidenheim Heideköpfe
12:4
Mainz Athletics

Die Heidenheim Heideköpfe haben wie im Vorjahr die Finalserie um die Deutsche Baseballmeisterschaft erreicht. Das Team von Manager Klaus Eckle bezwang am Samstag in einer von mehreren Regenunterbrechungen geprägten Partie die Mainz Athletics mit 12:4 und gewannen somit die Bestt-of-5-Halbfinalserie glatt mit 3-0.

Zwar gingen die A’s im ersten Spielabschnitt dank einem 2-Run-Homerun von Max Boldt mit 2:0 in Führung. Doch die Heideköpfe antworteten mit vier Runs im dritten Inning. Gary Owens sorgte zunächst mit einem RBI-Single für den Anschluss. Andrew Campbell folgte mit einem 2-Run-Double zum zwischenzeitlichen 3:2. Ein Error sorgte noch für den vierten Run.

Sechs weitere Runs im vierten und fünften Inning führten dann die Vorentscheidung herbei. Dabei sorgten Owens und Ludwig Glaser mit Homeruns für die Highlights. Auch Andrew Campbell legte später im siebten Inning noch einen Homerun nach. Mainz hingegen kam nur noch zu zwei Runs im siebten Spielabschnitt, konnte aber keine wirkliche Aufholjagd initiieren.

Owens verbuchte drei Hits, drei Runs und drei RBI. Campbell steuerte vier Runs und vier RBI bei. Glaser trug sich mit vier RBI in den Boxscore ein. Routinier Enorbel Marquez-Ramirez holte sich den Win nach fünf soliden Innings, in denen er vier Hits, zwei Runs und einen Walk abgab. Marcel Giraud und Logan Grigsby brachten die Partie dann zu Ende. Tim Stahlmann musste sich auf der Gegenseite mit dem Loss zufrieden geben.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren