Paderborn holt sich im Extra-Inning den Sweep

07. May 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bremen Dockers
0:16
Wesseling Vermins

Daniel Thieben mit dem Run zum 2:0-Sieg der Untouchables Paderborn über die Cologne Cardinals. (Foto: Thomas Schönenborn)

1234567RHE
WES226330016202
BRE0000000055

Nach der deutlichen 1:16-Niederlage im ersten Spiel des Double Headers boten die Cologne Cardinals im Anschluss den Untouchables aus Paderborn mehr Paroli. Zu einem Sieg sollte es dennoch nicht reichen: Nachdem es nach neun Innings immer noch 0:0 stand, musste ein Extra-Inning her, in dem die Gäste mit 0:2 den Sweep einfuhren.

Den ersten Run des Spiels erzielte Andreas Weiss, der bei Bases loaded auf einen Walk von Tristan Gerdtommarkotten die Homeplate erreichte. Daniel Thieben erhöhte nach einem Sacrifice Fly von Frederic Gerdtommarkotten auf 0:2.

Den Loss bekam Paul Stattler angelastet, der im zehnten Inning eingewechselt wurde und für zwei Runs, einen Hit und zwei Walks verantwortlich war. Samuel Gorsch (3 IP, 2 H, 2 K) hatte für die Cardinals das Spiel gestartet, Sean Callegari (6 IP, 4 H, 6 K, 2 BB) übernahm im Anschluss. In der Offensive schlug Kazusa Katayama zwei der fünf Kölner Hits.

Bei Paderborn wurde Benjamin Thaqi (2.1 IP, 3 K) der Win zugesprochen. Zuvor waren Philipp Neuhäuser (4 IP, 3 H, 3 K, 3 BB), Mark Harrison (3 IP, 1 H, 4 K, 1 BB) und Eugen Heilmann (0.2 IP, 1 H, 1 K, 1 BB) im Einsatz. Offensiv sammelten die U’s sieben Hits, Daniel Thieben und Andreas Weiss waren jeweils mit zwei Hits erfolgreich.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren