Shutout für die Guggenberger Legionäre

16. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+
30.01.2023
13:50

Christian Pedro zeigte eine starke Leistung (Foto: M. Schöberl)

Spiel 1 der Playoff-Serie zwischen den Guggenberger Legionäre Regensburg und den Dohren Wild Farmers dauerte nur fünf Innings. In einer einseitigen Begegnung ließen die Legionäre den Wild Farmers nicht den Hauch einer Chance und gewinnen in der heimischen Armin-Wolf-Arena mit 15:0.

Während die Platzherren in jedem Inning fast nach Belieben punkteten, hatten die Gäste aus dem Norden mit Regensburgs Starting Pitcher Christian Pedrol, einen unüberwindbaren Gegner auf dem Wurfhügel. Pedrol gab in fünf Innings nicht einen Hit ab. Sechs Gegner schickte er per Strikeout ins Dugout zurück. Lediglich vier Wild Farmers erreichten per Walk die erste Base.

Auf Seiten der Legionäre konnten Nico Sacasa Petzsch und Marco Iberle jeweils drei RBI’s einfahren. Outfielder Marcel Mariette glänzte mit drei Hits in drei at bats. Für Dohrens Starter auf dem Wurfhügel Jannis Wedemeyer, war die Partie nach einem Inning und fünf Runs beendet. Aber auch der für ihn eingewechselte Iwan Galkin kam böse unter die Räder (3 2/3IP, 14H, 10R, 10ER, 2BB, 3K).

Veröffentlicht in: Guggenberger Legionäre, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren