Cardinals mit Run-Festival in Dohren

05. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
DOW000
COC000

 

Die Cologne Cardinals unterstrichen in Spiel eins des Doubleheaders bei den Dohren Wild Farmers am Samstagnachmittag die eigenen Play-off-Ambitionen. Der Aufsteiger feierte einen 17:3-Kantersieg im Norden. Es war der fünf Saisonsieg und gleichzeitig einer der eindrucksvollsten. In sechs der sieben gespielten Innings konnten die Kölner Runs auf die Anzeigetafel bringen. Der Pitching Staff konnte auf der Gegenseite die Wild Farmers bei nur einem Hit halten.

Einmal mehr war Maurice Wilhelm an der Platte nicht zu stoppen. Der Deutsch-Amerikaner aus Südkalifornien sammelte drei Hits, zwei Runs und vier RBI. Er und Marcel Raab schlugen den Ball für Homeruns über den Zaun. Leadoff-Hitter Joshua Tamba überzeugte mit vier Runs und drei RBI. Er war insgesamt fünfmal auf Base. Lars Erhorn gelang der einzige Hit für Dohren. Dank einer Reihe von Walks konnten zudem Jannis Wedemeyer, Jan Hassenpflug und Jeff Rustico für den Gastgeber punkten.

Auf dem Mound holte sich Pascal Raab den Sieg ab. Er ließ in vier Innings zwar zwei Runs durch acht Walks zu, aber keine Hits. Mit acht Strikeouts konnte er sich aus einigen brenzlichen Situationen noch retten. Wedemeyer kassierte nach ebenfalls vier Innings die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren