Cardinals zwingen Wanderers in die Knie

31. March 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
[linescore game=”10110101-2″]

 

Wanderers tun sich schwer in Köln (Foto: Thoms, G.)

Den Cologne Cardinals ist ein perfekter Start beim Wiederaufstieg in die 1.Baseball-Bundesliga geglückt. Nachdem 9:8-Sieg in Partie eins des Doubleheaders gegen die Dortmund Wanderers, gelang ihnen auch im zweiten Teil des Nachmittags ein Erfolg mit einem Run Unterschied. Am Ende setzte sich das Team von Joe Slater mit 8:7 durch.

Die Kölner starteten furios. Nach Elliot Biddles RBI-Single zum 1:0 für Dortmund in der oberen Hälfte des ersten Innings, kassierten die ersten vier Cards-Batter kein Aus und nach Pascal Raabs Triple stand es 3:1. Zwei weitere Runs, unter anderem auch durch gütige Mithilfe der Wanderers-Defensive, überquerten die Platte in dem Durchgang. Maurice Wilhelm erhöhte mit einem RBI-Double im dritten Inning dann sogar auf 6:1.

Doch wer gedacht hatte, dass die Entscheidung schon gefallen war, der irrte sich. Die Gäste verkürzten mit vier Runs im fünften Inning. Aljosha Heller und Biddle gelangen Doubles zum 4:6. Der Australier punktete im Anschluss noch zum 5:6. Ein Solo-Homerun des am heutigen Tage überragenden Wilhelm sowie ein RBI-Double von Christopher Adams stellten im siebten und achten Abschnitt schließlich den Sieg für Cologne sicher.

Heller brachte Dortmund zwar noch einmal im letzten Inning mit einem Homerun bis auf einen Zähler heran. Doch drei Strikeouts von Biddle, Trevor Howell und Daniel Groer erstickten jegliche Comebackhoffnungen im Keim.

Auf dem Mound duellierten sich die beiden amerikanischen Pitcher über die komplette Distanz. Joshua Tamba (162 Pitches, W, 1-0), dem insgesamt 16 Strikeouts gelangen, fuhr den Sieg ein. Joey Parigi (161 Pitches, L, 0-1) fing sich nach dem holprigen Start, kassierte aber trotz elf Ks trotzdem die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren