Heideköpfe siegen in Tübingen

20. Mai 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mannheim Tornados
19:1
IT sure Falcons

1234567RHE
ULM0000100120
MAT1105102x19151

Die Heidenheim Heideköpfe gewinnen Spiel eins des Doubleheaders am Pfingstmontag mit 8:2 bei den Tübingen Hawks. Schon nach vier Innings führten die Gäste mit 4:0 und bauten den Vorsprung in der Folge weiter aus. Besonders Simon Gühring und Johannes Krumm zeigten sich in besonders guter Verfassung.

Die Offensive der Heideköpfe kommt immer besser in Fahrt. Am Montag eröffneten sie den Reigen bereits im zweiten Inning. Philip Schulz besorgte mit seinem RBI-Single die 1:0-Führung. Simon Gühring legte mit einem 2-Run-Homerun einen Abschnitt später nach. Ein Error in der Hawks-Defensive verhalf zum 4:0 im vierten Durchgang.

Nachdem die Hawks durch Clarence Browns Sac Fly im fünften Inning verkürzen konnten, legte Heidenheim durch Hits von James McOwen und Gühring sowie zwei weiteren Errors drei Runs nach und entschieden die Partie endgültig. Rouven Führmann (TÜB, RBI-Single im achten Inning) und Peter Dankerl (HEI, RBI-Groundout im neunten Inning) stellten schließlich den Endstand her.

Johannes Krumm erhielt erneut den Zuschlag als Starting Pitcher von Heideköpfe-Headcoach Mike Hartley und machte seine Sache gut. In sieben Innings erlaubte der Youngster nur fünf Hits, einen Run und einen Walk. Auf der Gegenseite konnte der Belgier Thomas De Wolf bei seiner Abschiedsvorstellung nicht an die starken Leistungen der ersten Wochen anknüpfen. Acht Hits, sieben Runs (3 ER) und ein Base on Balls musste der ehemalige Minor Leaguer, der nach Holland wechselt, in sechs Innings hinnehmen. Auch sieben Strikeouts konnten die Niederlage nicht verhindern.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren