Hamburg dreht Spiel in Köln

13. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Cologne Cardinals
13:14
Hamburg Stealers

Köln und Hamburg begeisterten in einem spannenden Spiel (Foto: Thomas Schönenborn)

123456789RHE
HHS000010301014165
COC06202300013162

Mindestens so abwechslungsreich wie das Aprilwetter war auch die Begegnung zwischen den Cologne Cardinals und den Hamburg Stealers. Am Ende verließen die Gäste aus der Hansestadt das Kölner Circlewood Stadium mit 14:13 als Sieger der ersten Partie.

Zunächst schien der Gastgeber aus der Domstadt die Begegnung im Griff zu haben. Mit einer 6-Run-Rallye im zweiten Inning sowie zwei weiteren Runs im folgenden Durchgang, spielten sich die Cardinals einen vermeintlich komfortablen 8:0 Zwischenstand heraus.

Mit einem beeindruckenden 10-Run-Inning im fünften Durchgang drehten die Stealers das Spiel und übernahmen die Führung. Diese konnten die Kölner nach einem 2-RBI-Single von Nicolas Eckhardt im unteren Teil des selben Durchgangs zum 10:10 ausgleichen.

Das sechste Inning gestalteten beide Team  ausgeglichen. Zunächst sorgte Hamburgs Brandon Grutzler mit einem 3-Run-Homerun für ein Offensives Highlight. Köln glich nach einem Walk, einem Sac-Fly von Kazusa Katayama sowie einem Fehler der Hamburger Defensive zum 13:13 wieder aus.

Im achten Inning gelang den Hanseaten der letztendlich entscheidende Run in dieser spannenden Begegnung. Ein RBI-Single von Max Pfeifer ermöglichte Prezemyslaw Paluch den entscheidenden Run zum 14:13 für die Stealers. Auf Seiten der Stealers Offensive zeigten Nicholas die Bendetto mit vier RBI, zwei Runs sowie zwei BB und Brandon Grutzler (3 RBI,  2 R, 1 BB) besonders starke Leistungen. Bei den Kölnern konnten in der Offensive Brandt Holland, Eckardt u.a. mit 3 Hits überzeugen.

Hamburgs Oliver Thieben gewinnt das Duell der Pitcher (3 IP, 3 H, 4 K). Den Loss muss Markus Müller einstecken (3.1 IP, 5 H, 2 R, 3 BB, 1 K).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren