Heidenheim mit Sweep gegen Mannheim

22. August 2020
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
STU000
TUB000

Die Heidenheim Heideköpfe gewannen am Nachmittag auch das zweite Spiel gegen die Mannheim Tornados. Am Ende einer spannenden Begegnung im Roberto-Clemente-Field konnten sich die Heideköpfe über ein knappes 5:3 freuen.

Die Heidenheimer wurden ihrer Favoritenrolle zunächst gerecht und gingen, wenn gleich etwas glücklich, nach einem Wild Pitch von Victor Cole mit einem Run in Führung. Zwei Innings später führte ein Fehler im Feldspiel der Mannheimer zum zweiten Heidenheimer Run, ehe Ludwig Glaser mit einem SacFly für den dritten Run des amtierenden Meisters sorgte.

Dann wachte auch die Offensivabteilung der Mannheimer auf. In der unteren Hälfte des dritten Innings konnten die Kurpfälzer die Partie nach einem RBI-Double von Allan Belen Fagnoni und einem Opferschlag von Tissera Grafeuille ausgleichen.

Doch die Heideköpfe legten nur ein Halbinning später wieder nach. Ein RBI-Triple von Simon Liedke und ein Sacrifice Bunt von Philipp Schulz brachten die Gäste wieder mit zwei Runs in Front. Im Anschluss brachten die Tornados noch dreimal Runner in Scoring Position. Ein Run wollte dem Heimteam allerdings nicht mehr gelingen.

Am Ende verdiente sich Heidenheims Rechtshänder Wes Roemer den Win (4 IP, 6 H, 3 R, 3 ER, 1 K). Das Loss kassierte Victor Cole (5 IP, 4H , 5 R, 5 ER, 5 BB, 5 K).

 

 

 

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren