HSV bei 7:0 souverän, Buffa mit Shutout

21. July 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Wesentlich ruhiger als der 20:9-Schlagabtausch verlief die zweite Begegnung zwischen den Berlin Sluggers und den HSV Stealers. Am Ende setzten sich die Gäste mit 7:0 durch. Stealers-Pitcher Brent Buffa warf neun Innings durch und gab dabei nur drei Hits bei elf Stikeouts ab.

Auf der anderen Seite kassierte Adam Greenberg (6 IP, 7 H, 5 SO) bereits im ersten Durchgang drei Runs. Nach einem Double von Eric Krzysiak, der am Ende auf drei RBI bei drei Hits kam,  konnten Mirko Oliczenwsky und Max Pfeifer punkten, ehe der Catcher selbst zum 3:0 nach Hause kam.

Bis zum achten Innings musste sich die HSV-Offensive gedulden bis wieder Bewegung ins Spiel kam: Mathis Grope, Oliczenwsky und Pfeier bauten mit ihren Runs den Vorsprung auf 6:0 aus. Den Schlusspunkt setzte Alexander Harms, der das 7:0 nach Hause brachte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren