Köln dreht 5:1-Rückstand noch zum Sieg

28. April 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Cologne Cardinals
4:2
4:2
Bremen Dockers

Die Cologne Cardinals feierten nach einer erfolgreichen Aufholjagd gegen Dortmund einen 7:5-Sieg. (Foto: Lambertz, F.)

Den Cologne Cardinals gelang gegen die Dortmund Wanderers im Schlussspurt noch ein 7:5-Heimsieg. Die Gäste hatten sich bis zum siebten Inning einen 5:1-Vorsprung erarbeitet. Doch wie schon vergangenes Wochenende gegen Solingen gab das Team von Coach René Herlitzius am Ende den Sieg aus der Hand.

Bereits im ersten Inning konnten die Wanderers den ersten Punkt durch den Run von Roy Wesche für sich verbuchen. Gleichzeitig biss sich der Angriff der Gastgeber an Dortmunds Starting Pitcher Dennis Stechmann die Zähne aus. Erst im sechsten Durchgang kam wieder Bewegung auf das Scoreboard: Zuerst erhöhten Bolze und Roy Wesche für die Wanderers auf 3:0. Im Gegenzug brachte Simon Schwarzmaier den ersten Punkt für Köln nach Hause. Dortmunds Antwort waren zwei weitere Runs von René Herlitius und Bolze im siebten Inning.

Schließlich kam die Offense der Cardinals doch noch in Gang: Jonas Grosch, René Wolf, Bradley Miller und Simon Schwarzmaier überquerten nacheinander die Homeplate zum 5:5-Ausgleich. Mit einem Single schickte Miller im achten Inning Alex Rivers nach Hause und brachte gleichzeitig die Kölner auf die Siegerstraße, als er zum 7:5-Endstand punktete.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren