Mainz bezwingt Nordmeister in Spiel eins des Viertelfinals

16. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
03.02.2023
04:35

Max Boldt gelang mit einem Grand Slam das offensive Highlight an diesem Nachmittag (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Mainz Athletics konnten dem bisher in dieser Saison so dominanten Nordmeister Bonn Capitals gleich im ersten Viertelfinalspiel der Best-of-5-Serie einen Sieg abknöpfen. Ausgerechnet auf fremdem Terrain siegten die A’s mit 7:6. Bonn wachte zu spät auf, um noch ein erfolgreiches Comeback abzuschließen. Spiel zwei findet am Sonntag um 14 Uhr erneut in Bonn statt.

Mainz legte gleich richtig gut und los und nahm den Schwung aus dem Endspurt der regulären Saison mit und gingen im ersten Inning durch ein RBI-Groundout von Austin Gallagher und ein Sac Fly von Thomas Joyce mit 2:0 in Führung. Zwar kamen die Capitals auch gleich nach zwei Battern zu ihrem ersten Run, als Wilson Lee Eric Brenk mit einem RBI-Single nach Hause schlug. Aber danach dominierten erst einmal die Gäste aus Rheinhessen.

Defensiv hatte Tim Stahlmann die Offensive der Bonner gut im Griff. In der Offensive gelang Max Boldt mit einem Grand Slam im fünften Inning der wichtige Schlag zum 6:1-Zwischenstand. Ein RBI-Single von Victor Voll im sechsten Spielabschnitt stellte sich am Ende als Gold wert heraus. Denn die Caps drückten trotz des vermeintlich großen Rückstands noch einmal auf den Ausgleich.

Nick Miceli verkürzte zunächst im siebten Inning mit einem RBI-Single zum 2:7. Im achten Spielabschnitt brachten John Schultz, Vincent Ahrens und Adrian Stommel mit zwei RBI-Singles und einem 2-Run-Double Bonn bis auf einen Zähler heran. Die untere Hälfte des neunten Durchgangs eröffnete Eric Brenk mit einem Leadoff-Single. Doch bei zwei Aus, kassierte er das Caught Stealing an der zweiten Base zum Spielende.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren