Mainz kann Regensburger Aufholjagd erfolgreich stoppen

05. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Buchbinder Legionäre
7:9
7:9
Mainz Athletics

Mainz konnte eine zweite Bauchlandung in Regensburg verhindern (Foto: Gregor Eisenhuth).

Mit einem 9:7-Erfolg bei den Buchbinder Legionären revanchierten sich die Mainz Athletics am Samstagnachmittag für die am Vorabend erlittene 5:10-Niederlage und bleiben in der Tabelle den Regensburgern weiter dicht im Nacken. Trotz eines zwischenzeitlichen Sechs-Punkte-Vorsprungs mussten die Grün-Gelben am Ende noch einmal um den Erfolg bangen.

Die Partie ging gleich munter los. Eine 2:0-Führung der Mainzer drehten die Hausherren noch im ersten Inning zum 2:3. Doch im dritten Abschnitt nahmen die Rheinhessen mit drei Runs erneut das Heft in die Hand und zogen bis Mitte des siebten Innings auf 9:3 davon. Regensburg kämpfte sich zwar nach einem Vier-Punkte-Inning noch einmal auf 9:7 heran, eine Wende wollte aber nicht mehr gelingen.

Connor Little (6.1 IP, 5 H, 7 R, 5 K, 5 BB) erhielt bei den Athletics den Win. Yannic Wildenhain (2.2 IP, 3 H, 1 BB) brachte den Vorsprung anschließend über die Runden. Auf Seiten der Regensburger musste Starting Pitcher Bill Greenfield in sechs Innings 14 Hits, sieben Runs und zwei Walks hinnehmen und warf sieben Strikeouts. Mit Philipp Meyer (0.1 IP, 2 R, 1 BB), Michael Wöhrl (2.1 IP, 3 BB) und Jonathan Eisenhuth (0.1 IP) folgten noch drei Werfer.

Mit zwei Doubles und drei RBI war Martin Kpphan der erfolgreichte Mainzer Schlagmann, Shane Salley gelangen drei Hits und ein RBI. Max Boldt und Austin Gallagher trugen zwei RBI zum Sieg bei. Bei den Legionären stach Marcel Jimenez mit zwei Hits und drei RBI sowie Michael Stephan mit zwei Hits und zwei RBI heraus.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren