Mannheim verspielt Führung, siegt am Ende aber doch

10. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Mannheim Tornados verspielten in Spiel zwei des Doubleheaders im heimischen Roberto-Clemente-Field zwar eine 5:1-Führung, konnten am Ende aber doch einen 6:5-Erfolg gegen die Haar Disciples bejubeln. Spiel eins war zuvor noch mit 11:0 an die Münchner gegangen.

Nachdem Mannheim in der ersten Partie gegen die Disciples offensiv nichts ausrichten konnte, legten sie zu Beginn der zweiten bereits im ersten Inning drei Runs vor. Ein RBI-Single von Juan Martin sowie zwei Bälle, die der Catcher durchließ verhalfen zur schnellen 3:0-Führung.

Die Disciples schafften in der Folge durch ein RBI-Single von Joey Dyche den 1:3-Anschluss. Doch Mauro Schiavoni baute den Vorsprung für die Tornados mit einem 2-Run-Single im dritten Inning auf 5:1 aus.

Aber der klare Vorteil war im vierten Durchgang innerhalb weniger Minuten dahin. Rufio Schulz und Lukas Steinlein sorgten mit Double und Single für den 3:5-Anschluss. Schulz punktete kurz darauf dank einem Wild Pitch. Steinlein erzielte den Ausgleich durch einen Sac Bunt von David Selsemeyer.

Doch zum Doppelsieg reichte es für die Gäste nicht. Die Tornados entschieden die Partie im fünften Inning. Bei zwei Outs erhielt Wesley Grilliette die erste Base mit vier Bällen fast geschenkt. Schiavoni folgte mit einem krachenden Triple und schob seinen Teamkollegen zum 6:5-Endstand über die Platte.

Beide Teams hatten bis zum Spielende noch mehrere Gelegenheiten am Ergebnis zu schrauben. Doch Bases-Loaded-Situationen wurden ebenso wenig genutzt wie Haars 2-Out-Rallye im neunten Inning.

Auf dem Mound konnte Gabriel Sandersius zwar mit zwölf Strikeouts überzeugen, musste aber nach sieben Innings, sieben Hits, sechs Runs (4 ER) und zwei Walks die Niederlage hinnehmen.

Für Mannheim fuhr Cedric Desmedt den Sieg ein. Überraschend als Reliever nach seinem Start-Einsatz in Spiel eins gekommen, erlaubte er in vier Innings nur zwei Hits und zwei Walks. Spencer Kuehn war zuvor in derselben Anzahl an Durchgängen für sechs Hits, fünf Runs und zwei Base on Balls verantwortlich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren