Paderborn sichert sich mit Sieg in Spiel 2 den Split

03. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Spiel eins des Doubleheaders lief nicht nach dem Geschmack der Untouchables und ging mit 2:6 verloren. So waren die Paderborner in der in der zweiten Partie des Tages ein wenig unter Druck, wollten sie nicht ohne zählbares die Rückreise antreten müssen. Dies gelang mit einem 9:4 Auswärtserfolg, zu dem Daniel Hinz alleine drei RBI’s beisteuerte.

Die Gäste aus Paderborn legten in der Offensive auch gleich richtig los. Nach einem Solo Homerun von Björn Schonlau gingen die Gäste früh in Führung. Die Regents zeigten sich davon aber unbeeindruckt und konterten mit zwei Runs in der zweiten Hälfte des ersten Innings. Zunächst sorgte Michael Perrone nach einem Ground Ball von Sean Bakuniec von der dritten Base aus für den Ausgleich. Kurz darauf die Führung für die Heimmannschaft. Nach einem Double von Oliver Thieben erreichte Wester Bocio Cabral die Ausgangsbase.

Im Anschluss entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel. Zunächst waren wieder die Gäste an der Reihe und sorgten mit jeweils einem Run im zweiten und dritten Inning für die erneute Führung. Aber die Niedersachsen waren nicht gewillt sich kampflos geschlagen zu geben. Im dritten Inning konnte erst Michael Perrone den Ausgleich herstellen. Kurz darauf sorgte Robert Dröge nach einem Fehler im Feldspiel der Paderborner für die erneute Führung der Regents.

Aber es sollte nicht zum zweiten Sieg an diesem Tag für den Aufsteiger reichen. Paderborn blieb dran und holte sich im fünften Inning die Führung zurück. Nach einem Single von Daniel Hinz erreichte Aljosha Heller die Ausgangsbase. Die Entscheidung war damit gefallen.

Das Duell der US-Pitcher entschied Matt Kemp für sich. Er sicherte sich auf Seiten der Gäste den Win (6 IP, 6 H, 4 R, 6 K, 2 BB). Einwechselwerfer Philipp Neuhäuser zeigte im Anschluss eine starke Leistung. Er ließ über drei Innings keinen Run zu, bei vier Strikeouts und lediglich einem Hit. Das Loss für die Regents kassierte Patrick Coleman .

 

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren