Reds festigen Play-off-Platz mit Doppelsieg gegen Mainz

29. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Baserunner hatten die A's genügend, konnten sie aber nur einmal in einen Run ummünzen (Foto: Drobny, I.)

Baserunner hatten die A’s genügend, konnten sie aber nur einmal in einen Run ummünzen (Foto: Drobny, I.)

Die Stuttgart Reds festigten mit einem Doppelsieg gegen die Mainz Athletics einen Platz unter den ersten vier im Süden der 1. Baseball-Bundesliga. Nach einem 4:2-Comebacksieg in Spiel eins, legten sie einen 5:1-Erfolg in der zweiten Partie am Bad Cannstatter Schnarrenberg nach.

Die Grundlage für den Erfolg legte Nick Renault mit einem starken Auftritt als Starting Pitcher. Er ging über die komplette Distanz und erlaubte trotz neun Hits und fünf Walks nur einen Run. Acht Batter schickte er per Strikeout auf die Bank zurück.

Offensiv konnte Stuttgart bereits im ersten Durchgang dank einem Sac Bunt von Marcel Hering mit 1:0 in Führung gehen. Diese bauten sie im vierten Inning durch ein RBI-Single von Renault auf 2:0 aus. Ein 2-Run-Single von Thomas de Wolf und ein RBI-Double von Hering legten in der Folge noch drei Runs nach.

Mainz hingegen konnte nur den Shutout verhindern. Bezeichnenderweise war dafür auch ein Bases-Loaded-Walk von Lucas Dickman im sechsten Spielabschnitt verantwortlich. Ansonsten lief nicht viel zusammen und die durchaus passablen Leistungen auf dem Mound von Christian Decher, Niklas Böttger, Tim Stahlmann und Michael McIver waren nur statistische Randnotizen.

In den Rückspielen am Wochenende stehen die Athletics daher noch einmal extra unter Druck, um nicht schon vor Pfingsten den Anschluss an die Play-off-Plätze zu verlieren.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren