Stuttgarter gewinnen im 16. Inning mit Walk-Off-Homerun

11. Mai 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Stuttgart Reds
2:1
Heidenheim Heideköpfe

Antonio Horvatic entschied die Partie am späten Freitagabend im 16. Inning (Foto: Iris Drobny)

12345678910111213141516RHE
HDH0001000000000000151
STU0000000100000001262

Zum Auftakt des achten Spieltags lieferten die Stuttgart Reds und die Heidenheim Heideköpfe am Freitagabend ein hart umkämpftes Marathonspiel. Am Ende verließen die Stuttgart Reds nach 16 gespielten Innings den Stuttgarter DB-Ballpark mit 2:1 als Sieger.

Die Pitcher sowie die übrigen defensiven Spieler bestimmten über weite Strecke das Spielgeschehen. Im vierten Inning gingen zunächst die Gäste aus Heidenheim durch Shawn Larry nach einem RBI-Singel von Ludwig Glaser mit 1:0 in Führung. Den Gastgebern gelang es im achten Durchgang den Ausgleich zu erlaufen. Ein Sac-Bunt von Danilo Weber ermöglichte Antonio Horvatic den Run über die Homeplate.

Da in der regulären Spielzeit keine weiteren  Runs folgten, musste die Entscheidung in einem Extra-Inning  fallen. Auch hier kontrollierten beide Defensivreihen das Spielgeschehen. Im 16. Inning erfolgte die entscheidende Aktion zu Gunsten der Gastgeber. Mit einem Walk-Off Homerun sorgte der Stuttgarter Horvatic für den entscheiden und viel umjubelten Run des Spiels.

Das Duell der Pitcher sichert sich Stuttgarts Hagen Rätz (2.2 IP, 1 BB, 4 K). Den Loss musste Enorbel Marquez-Ramirez einstecken, der Mike Bolsenbroek im achten Inning abgelöst hatte.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren