Ulm Falcons starten mit Kantersieg in die neue Saison

31. März 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
IT sure Falcons
16:5
16:5
Saarlouis Hornets

Die Ulm Falcons gewannen direkt das erste Spiel in der 1. Baseball-Bundesliga (Foto: Kalle Linkert)

 

Im Duell des aktuellen Aufsteigers in die Baseball Bundesliga Süd den Ulm Falcons und dem letztjährigen Neuzugang Saarlouis Hornets behielten die Männer aus dem Schwabenland klar die Oberhand. Die Falcons setzten sich im heimischen Ballpark in Spiel 1 des Doubleheaders mit 16:5 durch. Spiel 2 findet um 15 Uhr an gleicher Stelle statt.

Die Hornets eröffneten den munteren Schlagabtausch bereits in der oberen Hälfte des ersten Innings. Zunächst erzielte David Reichertz mit einem RBI-Single den ersten Run der Saison, kurz darauf erhöhten die Saarländer nach einem Error von Ulms Catcher Carlos Figuerdo Di Sarli auf zwei Runs. Der Neuling zeigte sich aber keineswegs beindruckt und ließ es in der unteren Hälfte des zweiten Innings so richtig krachen. Zunächst beförderte Lukas Antoniuk das Spielgerät zu einem 3-Run Homer über die Spielfeldbegrenzung im Left Field. Kurz darauf gelang Duncan Izaaks das gleiche Kunststück.

Damit waren die Zeichen früh auf Sieg zugunsten des Heimteams gestellt. Zwar konnten die Hornets nur ein Inning später die Partie um einen Run verkürzen. Mit drei Runs im dritten und sieben Runs im sechsten Inning ließ der offensiv bärenstark aufspielende Neuling keine Zweifel daran, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. So wurde die Partie nach 6 ½ Innings im Rahmen der 10-Run Rule beendet.

Ulms Duncan Izaaks sowie Lukas Antoniuk hatten einen ganz starken Tag an der Platte. Beiden gelangen jeweils vier RBI’s bei zwei Hits. Den Sieg sicherte sich Wally Vrolijk. Der Pitcher von der niederländischer Karibikinsel Aruba ging über sechs Innings und erlaubte dabei vier Hits, sieben Walks und fünf Runs. Ihm gelangen neun Strikeouts. Den Loss kassierte Benjamin Klein (2 2/3 IP, 4H, 9BB, 0K, 9R, 9ER).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren