Athletics widersetzen sich der Ulmer Beizjagd

30. Mai 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mainz Athletics
15:9
IT sure Falcons

123456789RHE
ULM023000400981
MAI40106112x15184

Die Mainz Athletics halten ihre Spitzenposition in der Südgruppe der 1. Bundesliga. Nach dem knappen 6:5-Erfolg am Vorabend behielten sie am Vatertag mit 15:9 gegen die IT sure Falcons aus Ulm die Oberhand.

Die Gäste von der Donau konnten eine frühe 4:0-Hausherren-Führung im dritten Inning zum 4:5 drehen. Doch die Mainzer schafften postwendend den Ausgleich und sorgten mit einer Sechs-Punkte-Ralley im fünften Spielabschnitt zum 11:5 für einen klaren Vorsprung. Die Ulmer Falken setzten mit vier Runs im siebten Inning erneut zur Beizjagd an, doch die Athletics ließen sich den Sieg nicht mehr aus Händen entreißen.

Mit 18 Hits stellten die Mainzer ihre Schlagkraft unter Beweis. Max Boldt, der mit vier Hits, drei RBI und drei Runs herausragte, sowie Austin Gallagher, Dominick Golubiewski und Peter Johannessen kamen dabei zu Homeruns. Auf der Gegenseite schlug William Germaine ebenfalls den Ball aus dem Stadion.

Tom Fitzgerald (2 IP, 1 BB, 2 K), der ab dem fünften Inning den Starting Pitcher Lennard Stöcklin (4 IP, 5 R, 6 H, 3 K) abgelöst hatte, erhielt den Win. Tim Kotoswki (3 IP, 4 R, 2 H, 4 BB, 4 K) brachte für Mainz den Sieg über die Runden. Bei den Falcons musste Joseph Germaine (3.2 IP, 7 R, 7 H, 3 BB, 1 K) den Loss einstecken.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren