Caleb Fenimore führt Wild Farmers mit acht RBI zum Sieg gegen Paderborn

01. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Dohren holte mit einem Sieg in Spiel zwei noch den Split (Foto: Georg Hoff)

Die Dohren Wild Farmers sicherten sich mit einem 17:11-Erfolg in Spiel zwei ihres Doubleheaders noch den Split gegen die Untouchables Paderborn. 5-Run-Rallyes im fünften und achten Inning sorgten dabei für die Entscheidung. In Spiel eins hatte Paderborn noch mit 15:10 triumphiert.

Herausragender Akteur auf Seiten Dohrens war Spielertrainer Caleb Fenimore. Er überzeugte mit fünf Hits – darunter ein Grand Slam – und insgesamt acht RBI. Auch Argenis Raga Cedeno, Edvardas Matusevicius und Wester Bocio Cabral waren mit Homeruns erfolgreich. Bei den Gästen aus Ostwestfalen beförderten Björn Schonlau und Daniel Hinz den Ball über den Zaun.

Auf dem Mound hatte Fenimore sich zunächst selbst als Starting Pitcher gebracht. Er übergab aber schnell an Matusevicius und später Thies Brunckhorst und Gianny Fracchiolla, die Paderborn besser in den Griff bekamen. Florian Seidel, Benjamin Thaqi, Nicolas Göbert, Daniel Thieben und Hinz kamen für die Untouchables als Pitcher zum Einsatz.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren